Pappas Auto weiterhin auf Erfolgskurs

Strategische Investitionen und strukturelle Veränderungen in der Holding bescheren der Pappas Auto Magyarország Kft. einen deutlichen Umsatz- und Verkaufszuwachs im zurückliegenden Geschäftsjahr.

Mit einem Umsatzplus von 38,55% verzeichnet Pappas Auto ein ausserordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2017. Der Umsatz des Unternehmens stieg auf 99,5 Milliarden Forint. Die Zahl der verkauften Fahrzeuge betrug 7747, ein Zuwachs um 26,5 % im Vergleich zum Vorjahr.  Dadurch festigte das Unternehmen seine Marktposition als eine der führenden Automobilhändlergruppen in Ungarn. 
Diese Entwicklung betraf das gesamte Portfolio von Pappas Auto, die 9 Automobil- und 13 Servicemarken. Sowohl der PKW-, als auch der NFZ-Bereich profitierten von der Entwicklung, hervorragend ebenfalls die Effektivität des Service-Bereiches. Den bedeutendsten Zuwachs konnte das Unternehmen im Nutzfahrzeug-Segment erwirtschaften: 47,7% mit 2932 verkauften Fahrzeugen. Die PKW-Sparte von Pappas Auto trug mit einem Plus von 16,3% und 4815 verkauften Fahrzeugen zu diesem Erfolg bei. 67350 Fahrzeuge durchliefen im Jahr 2017 die Pappas Werkstätten – eine Steigerung um 9,9%.

„Wir sind sehr zufrieden mit diesen Ergebnissen. Sie zeigen, dass unsere Investitionen und Anstrengungen zur Modernisierung unserer Infrastruktur im Interesse unserer Kunden erfolgreich waren und zukunftsweisend sind.“ – so Geschäftsführer József Pais. 

Seit seinem Markteintritt vor 28 Jahren hat das Unternehmen mit erheblichen Investitionen ein Netz auf hohem europäischen Niveau von derzeit 8 Standorten aufgebaut: Budapest (3 Standorte), Szeged, Pécs, Székesfehervár, Deberecen und Szigetszentmiklos sowie ein Vertriebspartner in Zalaegerszeg. Im Jahr 2017 lag der Schwerpunkt auf der Modernisierung und Erweiterung des Filialnetzes, der Erneuerung des Pappas Auto Brands sowie auf der Eröffnung des Pappas Outlets für Gebrauchtfahrzeuge mit Premium-Qualität im 11. Bezirk der Hauptstadt.

Pappas Auto ist damit zugleich ein bedeutender Arbeitgeber des Automobilhandels in Ungarn. Die Zahl der Mitarbeiter stieg im vergangenen Geschäftsjahr auf 540.

Reinhard Leutgeb, Geschäftsführer von Pappas Auto Magyarország Kft. und zudem Markenverantwortlicher für Fiat Professional, DAF und IVECO in der Pappas Holding: „Das sehr gute Geschäftsergebnis bestätigt eindrucksvoll die Wirksamkeit der Anfang 2017 auf den Weg gebrachten strukturellen Veränderungen in der Holding. Es belegt, dass die Ernennung von Markenverantwortlichen und die klare Focussierung auf die einzelnen Marken die beste Lösung für Kunden und Hersteller ist.”

Highlights 2017

Der Hauptanteil der Investitionen und Massnahmen floss 2017 in folgende Projekte:

  • Mercedes-Benz Pop Up Store im Budapester Einkaufszentrum MOM Park
  • AMG Performance Center, Albertfalva, Budapest
  • Mercedes-Benz Boutique, Albertfalva, Budapest
  • Pappas Outlet für Gebrauchtwagen mit Premium-Qualität
  • Modernisierung des Pappas Auto Brands nach neuem CI

Investitionsvorhaben 2018

  • VIP Lounge, Albertfalva, Budapest
  • S-Klasse Lounge, Kárpát utca, Budapest
  • Nutzfahrzeugservice für Mercedes-Benz und Iveco, Székesfehérvár
  • Neuer Kia-Salon, Szeged
  • Neue Kundenzone im Wartungsbereich, Albertfalva, Budapest

Modellneuheiten 2018

Im Zentrum der Verkaufsaktivitäten steht in diesem Jahr die Einführung einer ganzen Reihe neuer Fahrzeugmodelle der von Pappas Auto vertriebenen Marken. Mercedes-Benz offeriert im Pkw-Segment zahlreiche neue Modelle (inkl. Facelift- und AMG-Modelle) und auch im Nutzfahrzeug-Bereich forciert die Marke mit dem Stern eine dynamische Entwicklung.

Pkw-Modellneuheiten 2018

  • Mercedes-Benz: CLS, A-Klasse, S-Klasse Cabrio Facelift, S-Klasse Coupé Facelift, G-Klasse Facelift, C-Klasse Facelift
  • Mercedes-Benz AMG: AMG GT 4-Türer Coupé, Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+ – 435 PS plus 22 PS (250 Nm) EQ boost, Mercedes-AMG GLC 63S – 510 PS, Mercedes-AMG GLC 63S Coupé – 510 PS, Mercedes-AMG G63
  • Kia: Kia Stinger, Kia Optima SW GT Facelift, Kia Cee’d, Kia Cee’d SW, Kia Rio GT
  • Alfa Romeo: Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio – 510 PS
  • Jeep: Neuer Jeep Wrangler, Jeep Grand Cherokee Trackhawk – 707 PS, Neuer Jeep Cherokee, Jeep Renegade Facelift
  • Fiat: Fiat 500 Collezione, 500x Facelift, Mirror 500-Modelle

Nfz Modellneuheiten 2018

  • Mercedes-Benz: Sprinter, X-Klasse 350d – V6 Motor – 258 PS
  • Fiat Professional: Fiat Professional Fullback (Cross-Serie)

Soziale Aktivitäten und Partnerschaften

Die Pappas Auto Magyarország Kft. arbeitet seit vielen Jahren mit der Gézengúz Stiftung zusammen. Als einer der Hauptsponsoren unterstützt das Unternehmen seit 13 Jahren die Prima Primissima Kulturpreisverleihung. 
Pappas Auto kooperiert sehr eng seit 10 Jahren mit der SalzburgerLand Tourismus GmbH. Die von beiden Unternehmen u.a. mehrmals im Jahr durchgeführten Gewinnspiele erfreuen sich bei den Kunden grosser Beliebtheit. 

Pappas Holding

Pappas Auto ist eines der größten und innovativsten Automobilhandelsunternehmen in Ost- und Mitteleuropa. Anfang 2017 bündelte das Unternehmen alle Autoaktivitäten mit einer neuen Organisationstruktur unter dem Dach einer Holding. Dadurch stellte die Pappas Holding die Weichen für ein stabiles und nachhaltiges Wachstum in allen Regionen. 
Die Unternehmensgruppe mit seinen Niederlassungen in Österreich, Ungarn, Deutschland und Bulgarien erwirtschaftete 2017 einen Gesamtumsatz von 1,57 Milliarden Euro und damit ein Plus von 14,4% gegenüber 2016. An ihren Standorten können die Kunden aus 20 internationalen Automobilmarken in den Segmenten PKW und NFZ wählen, allein im Jahr 2017 wurden mehr als 36500 Fahrzeuge verkauft.

Pressemeldung downloaden

Jahres-Pressekonferenz 2018

Weitere Informationen